Berufswissenschaftliche Forschungsmethoden

Drucken

Willkommen im Modul „Berufswissenschaftliche Forschungsmethoden“.

In diesem Kurs erkunden Sie die Forschungslandschaft Deutschlands, die sich mit Berufen und Berufsausbildung beschäftigt und setzen sich mit den Gegenständen und Zielen sowie Methoden und Instrumenten von Forschung, exemplarisch anhand der berufswissenschaftlichen Forschung, auseinander. Mit der Durchführung dieses Moduls bereiten Sie sich auf Ihre Masterarbeit vor, indem Sie sich Kompetenzen zur Durchführung eines eigenen Forschungsprojekts aneignen.

Ziele des Kurses


Mit Abschluss des Kurses können Sie

  • Berufswissenschaftliche Instrumente und Methoden erläutern und darstellen
  • qualitative und quantitative Verfahren der Datenerhebung und Datenauswertung unterscheiden
  • Forschungsmethoden auf ausgewählte Aufgabenstellungen zielgerichtet anwenden und Daten nach wissenschaftlichen Kriterien auswerten
  • selbständig ein Experteninterview mithilfe der Arbeitsprozessmatrix durchführen und ihren Forschungsprozess organisieren
  • adressatengerecht mit potenziellen Expert_Innen kommunizieren
  • die Potenziale berufswissenschaftlicher Instrumente und Methoden zur Analyse beruflicher Strukturen und zur Gestaltung von Lernsituationen reflektieren
  • die Vorgehensweise und Ergebnisse Ihrer Forschung reflektieren
  • kritisch-konstruktives Feedback geben und verwerten
  • Ihre Ergebnisse vor einem Publikum präsentieren

Inhalte des Kurses


Anhand von Literatur und Arbeitsaufträgen erarbeiten sie sich im Laufe des Kurses folgende Themengebiete:

  • Berufswissenschaftliche Forschungsmethoden und -instrumente
  • Methoden quantitativer und qualitativer Sozialforschung
  • Arbeitsprozessanalysen
  • Inhaltsanalysen
  • Expertenworkshops
  • Betriebsanalysen

Formales


Das Modul „Berufswissenschaftliche Forschungsmethoden“ ist ein Pflichtmodul in den Studiengängen Master of Arts und Master of Education Berufliche Bildung.

Umfang: 6 LP

Empfohlenes Semester: 3